In cookbook, delicious, pasta, Recipe

For Pastaholics Only

Fettucine mit Scampi, getrockneten Tomaten und Basilikum

 

 

Wenn ich gefragt werde, was meine Lieblingsfarbe ist, bin ich meistens ziemlich ratlos. Auf eine einzige Farbe festlegen? Das kann ich gar nicht! Ich mag sie alle gerne, ich bin so froh, daß die Welt so bunt ist. Und außerdem wären die anderen Farben ja wahrscheinlich ganz traurig, wenn sie nicht die Nummer eins wären.

Lieblingsessen ist genauso schwierig. Lieblingsessen nach Jahreszeiten, nach Ländern, nach süß oder herzhaft, nach warm oder kalt oder wie auch immer, es gibt so unendlich viele wunderbare Rezepte! Klassiker oder ganz neu Entdeckte, je nach Stimmung, Lust und Laune oder Anlaß. Ich habe einfach kein Lieblingsgericht, genau wie ich auch keine Lieblingsfarbe, keinen Lieblingssänger, Lieblingsschauspieler und kein Lieblingskind habe. Ich liebe die Vielfalt und Andersartigkeit.

 

 

Ein Lieblingskochbuch habe ich dementsprechend natürlich auch nicht. Wie auch! Gibt es doch überall so viel Wunderbares auszuprobieren und anzuschauen.

Aber, und jetzt muß ich euch etwas gestehen, hätte ich ein Lieblingskochbuch, so wäre das zur Zeit wahrscheinlich dieses. (Nicht traurig sein, ihr anderen, euch habe ich natürlich auch noch lieb.) (Affiliate Link)

Nicht nur, daß die ganze Aufmachung, die Bilder, das Design, das Papier, einfach alles sooooo wunderschön ist, nein, die Rezepte darin sind einfach eine Wucht. Eine richtige Wucht.

Ich weiß gar nicht, soll ich gleich alle Rezepte ausprobieren? Wenn ja, welches zuerst? Welches danach? Alle auf einmal? Wer soll das alles essen? Oder schaue ich mir den ganzen Tag lang einfach immer wieder diese wunderbaren Bilder an?

Für den Anfang habe ich diese köstlichen Fettuccine mit Scampi, getrockneten Tomaten und Basilikum ausprobiert, die lächelten mich schon beim ersten Durchblättern so freundlich an. Ich habe das Rezept dabei ein bißchen abgewandelt, die Mengen etwas verändert und die Creme Double durch normale Sahne ersetzt.

Dieses Rezept ist echt der Wahnsinn. Eine ganz besondere Art von Tomatensauce, durch Vermouth ganz wunderbar aufgepeppt und mit Frühlingszwiebeln und Basilikum köstlichst aromatisiert. Und wer keine Meeresfrüchte mag, der tauscht die Scampi einfach gegen Hähnchenbrustfilet. Oder lässt beides komplett weg für die vegetarische Variante.

Und hier ist meine Abwandlung des Rezeptes, bittesehr:

 

Das müßt ihr unbedingt ausprobieren. Auch wenn ich kein Lieblingsessen habe, Pasta geht immer. Immer sehr gerne. Schließlich bin ich neben Chocoholic, Cookbookaholic auch ein bekennender Pastaholic.

 

Wie ist das bei euch? Habt ihr ein ganz bestimmtes Lieblingsessen? Eins, das immer geht? Das Mama immer kocht, wenn ihr auf Heimatbesuch weilt? Mit dem ihr euch selbst zwischendurch belohnt? Oder seid ihr genauso entscheidungsschwache Geschöpfe wie ich?

 

 

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag! Macht es euch noch so richtig nett, egal ob mit Feiertag oder ohne.

Liebe Grüße,

Isabelle

Share Tweet Pin It +1
Previous PostCome along and join me in the happy kitchen!
Next PostThat's what life is all about

12 Comments

  1. Salma
    7 Jahren ago

    aaaaaaaaaah, das katie ate kochbuch!!! 😀

    ich LIEBE ihren blog schon soooo, ich bin aber noch am grübeln, ob ich mir das buch gönnen soll 😉

    die nudeln sehen so lecker aus – nudeln gehen bei mir auch immer (sogar jetzt, wo mir ansonsten von so ziemlich allem schlecht wird. *g*)

    ich glaub, im aktuellen zustand würd ich die scampi weglassen, aber so rein vegetarische nudeln können ja durchaus auch was 🙂

    lg und ein schönes wochenende!
    salma

    Reply
  2. Mademoiselle A.
    7 Jahren ago

    Liebe Isabelle,

    ich schließe mich Dir voll und ganz an – dieses Kochbuch ist ein Traum ! Auch den gleichnamigen Blog lese ich total gerne.

    Ich kenne auch solche Entscheidungsschwierigkeiten (Leibspeise, Farbe, Kochbuch usw) wie du, aber das Schöne ist ja wirklich, dass man sich nicht immer festlegen muss.

    Deine Pasta sieht jedenfalls grandios aus! Hab einen schönen Tag!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    Reply
  3. * Wiener Wohnsinn*
    7 Jahren ago

    Hi Isabelle !

    Die Bilder sind einfach traumhaft schön !
    Ich kenn das Kochbuch gar nicht, aber das Titelbild sieht sehr vielversprechend aus !

    Das Rezept klingt sehr lecker und beinhaltet alles , was ich gern esse…

    Danke für´s Teilen,
    schick dir liebe Grüße aus Wien,
    Melanie

    Reply
  4. Fräulein Famos
    7 Jahren ago

    Liebe Isabelle,
    es geht mir ganz genau wie dir – Entscheidungen sind wirklich nicht meine Stärke. Meistens geht bei mir dafür eine Menge Zeit drauf. Lieblinge kann ich mir darum allein aus Zeitgründen nicht leisten (man hat ja auch noch andere Dinge zu tun…), außerdem sehe ich bei vielen Dingen auch überhaupt nicht ein, wieso ich mich nun unbedingt für eine einzige Sache, eine einzige Farbe, ein einziges Lied, einen Film oder eben ein Essen entscheiden sollte, wenn es doch so viel Wunderbarkeit auf einmal gibt.
    So nehme ich häufig einfach das, was kommt, und genieße. Pasta geht dabei übrigens auch immer… 🙂
    Liebste Grüße, Naomi

    Reply
  5. Little Paper Trees
    7 Jahren ago

    Looks amazing! here from BYW! Love your blog xx

    Reply
  6. Katja
    7 Jahren ago

    Himmel sieht das lecker aus… – obwohl die Kombi von Shrimps mit getrockneten Tomaten und Basilikum neu für mich ist. Aber ich liebe alles, warum also nicht zusammenwerfen? Das Rezept ist jedenfalls einverleibt, ich werde es bald nachkochen. Ganz lieben Gruß Katja

    Reply
  7. Rosa Rood
    7 Jahren ago

    Oja, an dem Kochbuch schlender ich auch schon seit einigen Wochen langs…und nun…bei dir auch…ach, da muss ich wohl..dem Weihnachtsmann mal Bescheid geben ;-)…sieht himmlisch aus :O)
    Kram,
    Maren

    Reply
  8. Anonym
    7 Jahren ago

    Das hört sich unverschämt gut an!! Werde ich nachkommen und das Tolle ist, dass ich alle Scampis kriegen werde, die lehnen die Mini-Schwiegermütter nämlich ab….;-)

    Reply
  9. Natalie im Holunderweg
    7 Jahren ago

    Lustig, mir geht es wie dir: Mein Arbeitskollege hat mich grad gefragt, was mein Lieblingsessen ist und nach langem Überlegen musste ich auch gestehen, dass ich keins habe! Ich habe meistens phasenweise Lieblingsgemüse (im Moment wechselt es grad von Kürbis zu Petersilienwurzel) und damit tobe ich mich dann so lange aus, bis ein neues Gemüse Saison hat.
    Herzliche Grüße
    Natalie

    Reply
  10. Stylemaedchen/ Imke
    7 Jahren ago

    Das ist nicht nur ganz toll fotografiert, es sieht auch besonders lecker aus! Werde ich bestimmt bald nachkochen.
    Einen schönen Sonntag wünscht, Imke

    Reply
  11. Nord und Süd
    7 Jahren ago

    liebe isabelle, etwas fehlt in deiner aufzählung: ich könnte mich zum beispiel nie entscheiden, welches deiner fotos mein lieblingsbild ist. sie sind immer alle toll!
    LG, frau nord

    Reply
  12. Katharina Kejsas
    7 Jahren ago

    Mmmm.. sieht lecker aus 🙂 , wunderschöne Bilder.

    Liebe Grüße http://www.kejsas.blogspot.de

    Reply

Leave a Reply