In life itself

Grosse Neuigkeiten

Notizbuch Kaffeebecher

Da habe ich doch gerade mit Schrecken festgestellt, dass der letzte Blogpost hier auf Applewood House tatsächlich von Heiligabend ist! Die Pause hier kam mir irgendwie gar nicht so lange vor, wahrscheinlich, weil hier im Leben 1.0 unglaublich viel los war. Wo fange ich an, wo höre ich auf?

Schon vor ca. 2 Jahren war klar: mein „Brotjob“ in der Geschäftsleitung eines mittelständischen Möbelherstellers würde nicht ewig so weitergehen. Ich konnte mich über einen längeren Zeitraum in Ruhe darauf einstellen und meine Aufgabe dort mit einem lachenden und einem weinenden Auge zu Ende bringen. Ein weinendes Auge, weil eine größtenteils erfolgreiche Zeit zu Ende gehen würde und dieses Ende mich auch emotional sehr bewegte, ein lachendes Auge aber deshalb, weil ich auch einfach so richtig Lust auf etwas Neues hatte. Mir haben zwar viele Dinge an dem Job Spaß gemacht, aber die Branche war echt hart, die Rahmenbedingungen wirklich schwierig und das Gesamtpaket zunehmend nerviger und anstrengender.

Mir war schon sehr schnell klar: wenn das hier vorbei ist, dann mache ich etwas komplett anderes!

 

Als der alte Job mit der Begleitung der Betriebsschliessung dann tatsächlich durch war, musste ich erstmal tief durchatmen. Einmal Innehalten und ganz tief durchatmen, wieder Energie tanken. Ich hatte in dem ganzen Trubel gar nicht so richtig gemerkt, wie alle ich war. Alle Reservetanks total leer.

Aber auch wenn ich diese kleine Verschnaufpause bitter nötig hatte: ich wäre wohl nicht ich, wenn ich dann nicht auch ziemlich schnell wieder weitergemacht hätte. Schnell war klar: ich mache mich selbständig und werde mit meinem Mann in eine Bürogemeinschaft ziehen. Wir würden nun zwar nicht mehr wie früher an gemeinsamen Projekten arbeiten, aber unter einem Dach, das gefällt uns nämlich ziemlich gut. Während ich also im Hinterkopf ständig an meiner Geschäftsidee feilte, haben wir renoviert, gestrichen, geschleppt und montiert was das Zeug hält. Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten wie Bilder an den Wänden und ich suche noch ganz dringend ein kleines Plüschsofa in einem dunklen Pink für die große Küche aka Besprechungsraum – wer eine Idee hat, wo ich so eins finden kann schickt mir bitte gleich den passenden Link dazu, aber man kann es dort schon ganz gut aushalten!

Und neulich war es dann endlich soweit: koellingmedia.de ging online. Social Media Beratung, Content-Strategien und Social Branding in erster Linie für Frauen, die selbständig sind oder sich selbständig machen. Face-to-Face hier in unserer Gegend und auch online. Das ist mein Herzensprojekt und ich freue mich riesig, schon einige tolle Frauen und ihre Firmen beraten zu dürfen. Anscheinend ist die weibliche Sicht auf viele Dinge im Web eine völlig andere als die männliche, gerade junge Gründerinnen füllen sich da häufig nicht ernstgenommen und schlecht beraten.

Ihr seht also: es hat sich viel verändert hier! Für mich hat sich wieder einmal  gezeigt: wenn sich eine Tür schließt, geht dafür eine andere auf. Das Leben geht weiter, Du musst es nur in die Hand nehmen.

Veränderung gehört zum Leben dazu. Nichts im Leben ist statisch. Wir müssen nur mutig genug sein, die Herausforderungen anzunehmen. Und ganz ehrlich – das tut auch mal richtig gut. Etwas völlig Neues in Angriff zu nehmen, Dinge auszuprobieren, sich aus der eigenen Wohlfühlzone herauszubewegen. Ein ganz neues Gefühl.

 

Und was passiert jetzt mit Applewood House?

Hier soll es natürlich auch weiter gehen! Zwar nicht mehr nur hauptsächlich mit Rezepten, da fühle ich mich zwischendurch etwas leer. Ich möchte gerne noch ein paar andere Themen mit einbeziehen, auch mal ein bisschen über das Leben als solches plaudern, über die Arbeit, den Spagat als berufstätige Mutter – einfach Themen, die mich und wahrscheinlich auch Euch interessieren. Mehr Vielfalt auf dem Blog. Ein paar spannende Interviews mit spannenden Menschen, Buchvorstellungen und Inspirationen teilen. Mal schauen, wo die Reise hingeht. Ich hoffe, Ihr seid dabei!

Und noch etwas wird anders. Einige von Euch sind mit mir ja auch privat auf Facebook befreundet und wissen daher schon lange: Applewood House führe ich schon von Anfang an unter meinem zweiten Vornamen, Isabelle. Das hatte verschiedene Gründe. Zum einen war „dieses Internet“ damals, als ich den Blog gestartet habe, noch ein bisschen anders vom Gefühl her, noch nicht so in der Mitte angekommen. Blogs und Blogger waren noch etwas Exotisches. Ich wollte einfach nicht so gerne in meinem Job und im Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Kollegen mit diesem rein privat gestarteten Blog vermischt werden. Das war mein ureigenes Vergnügen, das sollte nur mir gehören (und Euch natürlich auch). Ich heiße zwar auch wirklich Isabelle – und als ich klein war wollte ich auch immer viel lieber so genannt werden – aber Freunde und Familie nennen mich tatsächlich alle bei meinem ersten Vornamen: Tessa. Und das bin ich jetzt auch hier im Applewood House.

Es hat sich viel verändert. Aber jetzt passt alles zusammen. Ein bisschen Mut, ein bisschen „einfach machen“, ich bin gespannt, wohin die Reise so geht. Ich freue mich!

 

Ganz liebe Grüße,

Eure Tessa

 

 

 

Share Tweet Pin It +1
Previous PostKlassischer Käsekuchen mit Waldfrüchte-Topping
Next PostVergleiche Dich nicht, lerne lieber von anderen

3 Comments

  1. Christina
    2 Monaten ago

    Liebe Tessa, das sind ja wundervolle Neuigkeiten. Ich freue mich sehr für Dich und wünsche Dir zu Deinem Neubeginn alles Gute. Die neuen Themen auf Deinem Blog finde ich super spannend. Mit dem Thema Selbstständigkeit beschäftige ich mich auch immer wieder.. habe aber noch nicht den Mut gefunden…und vielleicht auch noch nicht das Richtige, welches zur Umsetzung mich überzeugt. Ich werde mir jetzt gleich mal Deine Website anschauen und wünsche Dir ein zauberhaftes Osterfest mit vielen schönen Genussmomenten. Liebe Grüße Christina 🌸

    Reply
    1. Applewoodhouse
      2 Monaten ago

      Vielen Dank, liebe Christina! Liebe Grüße!

      Reply
  2. Vergleiche Dich nicht, lerne lieber von anderen - applewoodhouse.de
    1 Woche ago

    […] hatte ja schon kürzlich angekündigt, daß es hier auf Applewood House nicht mehr nur um Kochen, Backen und Rezepte geht und heute […]

    Reply

Leave a Reply