In delicious, pasta, quick'n easy, Recipe

A crush on tomatoes ♥ Spaghetti mit ofengeschmorten Tomaten und Knoblauch

Spaghetti mit Ofentomaten und Knoblauch im Ofen geschmort mit Rezept
weltbeste Spaghetti mit Tomaten und Knoblauch geschmort

 

Heute gibt es hier ganz viel Liebe. Ich bin nämlich ein bißchen verliebt in mein neuestes Spaghetti Gericht. Und weil geteilte Liebe ja mindestens doppelte Liebe ist, muß ich es Euch natürlich gleich zeigen. Spread the love!

 

 

Ich finde, Spaghetti sind etwas ganz ganz Feines. Schnell gekocht und mit immer anderen Zutaten so wandlungsfähig wie kaum ein anderes Essen. Ob mit Sahnesauce, Tomatensauce, Bolognesesauce, Carbonara, Aglio e Olio, Pesto oder wie auch immer, immer ein Gedicht.

 

Crushed Tomatoes and garlic

 

Life is a combination of magic and pasta. Das finde ich auch, lieber Federico Fellini. Und manchmal ist so eine Schüssel voller Spaghetti auch voller Zauber. Ein ganz besonderer Zauber, der alle friedlich um den Tisch versammelt, alle aus dem Stress und der Hektik des Alltags herausholt und einfach in Ruhe innehalten und genießen läßt. Wunderbar.

ofengeschmorter Knoblauch und Tomaten

 

Und wenn dann auch noch die Zubereitung so einfach und entspannt ist, dann ist doch alles perfekt, oder? Ein paar Zutaten vorbereiten, die Spaghetti kochen und den Rest erledigt der Backofen. Besser geht’s nicht.

 

ofengeschmorte Tomaten Knoblauch rote Zwiebeln Spaghetti
Spaghetti mit Tomaten und Knoblauch im Backofen geschmort

 

Für 4 Hungrige braucht Ihr folgende Zutaten:

1 Pck. (500 g) Spaghetti

2 Pfd. Tomaten (nicht zu groß)

1 Knolle Knoblauch

2 rote Zwiebeln

Olivenöl, Aceto Balsamico, Salz, Pfeffer

frisches Basilikum

Parmesan

Und so geht’s:

1. Die Tomaten waschen und halbieren. Mit der Schnittfläche nach oben in einer ofenfesten Form verteilen.

2. Die roten Zwiebeln putzen und jeweils achteln, in die Form geben.

3. Die Knoblauchknolle am unteren Ende gerade aufschneiden, so dass alle Zehen angeschnitten sind. Mit der offenen Seite nach unten ebenfalls in die Form setzen.

4. Je einen Schuß Olivenöl und Aceto Balsamico darüber geben und die Form leicht schwenken, damit sich alles schön verteilt.

5. Bei 180°C (Heißluft) für ca. 45 Minuten im Backofen schmoren.

6. Kurz vor Ende der Garzeit die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen. Dabei immer bedenken: weniger ist mehr! Jedenfalls beim Nudeln kochen! Lieber ein bißchen mehr mit Biss als zu labberig!

7. Die gebackene Knoblauchknolle vorsichtig in der Form ausdrücken. Der Knoblauch selbst ist jetzt ganz weich. Eventuell zurückbleibende Schale herausfischen.

8. Die Tomaten großzügig mit Salz und Pfeffer, am besten direkt aus der Mühle, würzen und alles mit einer Gabel zerdrücken („crushen“) und umrühren.

9. Die Spaghetti mit in die Form geben und alles gut vermischen. Frische Basilikumblättchen zerrupfen und unterheben. Mit reichlich frischgeriebenem Parmesan servieren und genießen.

 

Tomaten Knoblauchzehe Spaghetti Collage
Spaghetti Tomaten geschmort Knoblauch Backofen

 

Mmmmh! Ein Traum! Ich liebe ja diese Gerichte, bei denen man einfach alles zusammenschmeißt und wie von Zauberhand findet alles so richtig gut zusammen. Durch das lange Schmoren im Ofen entwickeln Tomaten, Zwiebeln und vor allem der Knoblauch ein ganz besonderes Aroma, richtig saftig und fast schon süß.  Und das Tolle ist: man muß auch gar nicht viel Abwaschen, alles tummelt sich in einer einzigen ofenfesten Form.

Das ideale Essen also für diese Tage, an denen sich das Essen eigentlich von selbst machen muß weil das Leben noch so viele andere Pläne hat. Oder mal wieder noch viel mehr Leute als die eigene (Groß-) Familie am Tisch erwartet werden. Das Rezept kann man beliebig verzigfachen, mehrere tiefe Bleche mit den Zutaten bestücken, kiloweise  Spaghetti dazu und fertig. Fast ein bißchen wie Zauberei. Magic und Pasta eben.

 

Pasta Tomate Knoblauch Parmesan

 

Und Ihr so? Was ist Eure Lieblingspasta? Und überhaupt Euer Zaubertrick beim viel-Essen-in-wenig-Zeit-für viele-machen? Ich bin gespannt!

Habt noch einen wunderschönen Tag!

Liebe Grüße,

Isabelle

Share Tweet Pin It +1
Previous PostKnusper Knusper Knäuschen ♥ Knusper-Pfirsich aus dem Ofen
Next PostVery Berrylicious Ein sommerlicher Crumble mit Blaubeeren, Brombeeren, Aprikosen und Mandelstreuseln

46 Comments

  1. Björn
    7 Jahren ago

    Die Bilder versetzen mich sofort in Urlaubsstimmung! Italien von seiner schönsten Seite 🙂 Denn was gibt es schöneres als italienisches Essen? Hach klingt einfach nur lecker!

    Liebe Grüße Björn

    http://www.herzfutter.net

    Reply
  2. heimatPOTTential
    7 Jahren ago

    Eine sensationalle Idee! Iche tiptop Gerichte mit minimalem Aufwand. Wird noch in diesem Urlaub meinem Magen zugeführt!

    Reply
  3. designbygutschi
    7 Jahren ago

    Das klingt gut … Danke für das Rezept …

    Jutta

    Reply
  4. Katharina
    7 Jahren ago

    So, alle Zutaten sind eben auf die abendliche Einkaufsliste gewandert – und rate mal, was es heute abend gibt? So in ca. anderthalb Stunden? 😉

    Reply
  5. lisa fürschön
    7 Jahren ago

    Hmmmm,…das klingt super lecker! Das werde ich ausprobieren, mit ganz viel Liebe <3

    Reply
  6. Katja
    7 Jahren ago

    Hmm das sieht wirklich göttlich aus. – Zumal man mich für Nudeln selbst nachts um vier wecken könnte..ich liebe sie einfach. Rezept wird daher gemopst und sicherlich nachgekocht. Heute Abend gibt es allerdings erst noch einmal Nudeln mit Bolognese 😉 Lieben Gruß Katja

    Reply
  7. rosarote Brille ♥
    7 Jahren ago

    Mhmm das sieht ja lecker aus! Hab' jetzt direkt Lust auf Spaghetti bekommen!
    LG Mary

    Reply
  8. anjandrozeitlos
    7 Jahren ago

    MHmmmmmmmmm, das ist ja mal ein schnelles GEricht und dazu auch noch Vegetarisch. Lecker. Werde es direkt morgen ausprobieren. Den jeden Dienstag ist bei uns Nudeltag.) Geht schnell, wenn ich arbeiten muss und schmeckt immer.
    Lg Anja

    Reply
  9. ELBKÖCHIN
    7 Jahren ago

    Hey, das ist aber momentan deine Lieblingsform 🙂 erst ein süßer Post und jetzt ein pikanter Post 🙂 mit der selben netten Auflaufform 🙂 Liebe Grüße, Bianca

    Reply
  10. Kleines, feines Nestchen
    7 Jahren ago

    Hmmmmm, das sieht aber schmackofatzi lecker aus!
    Danke fürs Rezept – abgespeichert und wird nachgemacht! 🙂

    Liebe Grüße,
    Nina-Su

    Reply
  11. Anonym
    7 Jahren ago

    Wow, das hört sich einfach nur lecker an! Wenn der Mann im Haus sich überzeugen lässt, wandert das morgen direkt auf meine Einkaufsliste.
    Danke für dieses Urlaubsfeeling-Rezept 🙂
    Liebe Grüße, Caro

    Reply
  12. Miss.Tammy
    7 Jahren ago

    Das klingt so gut und dann das wenige Geschirr und zwischen drin kann man noch was machen – perfektes Gericht!

    Reply
  13. Das rote Haus Nr. 12
    7 Jahren ago

    Liebe Isabelle,
    morgen ist Wochenmarkt, da hole ich mir Tomaten und Knobauch – Nudeln von "La Vialla" sind hier sowieso Kartonweise im Haus genauso wie Essig und Olivenöl …und dann geht es ran an Herd und Ofen! Ich freue mich schon jetzt auf den ersten Bissen! Danke für das tolle Rezept!
    Viele Grüße von Swantje

    Reply
  14. Jannagonewild
    7 Jahren ago

    Hhhmmmm Augen zu und an Italien denken…
    Zutaten sind fast alle Zuhaus, ich weiß spontan, was es morgen abend zu essen geben wird, vielen Dank 🙂

    sonnige Grüße
    Janna

    Reply
  15. Anonym
    7 Jahren ago

    Seit mir meine Oma damit Pâtes au Basilique gemacht hat, gibt es für mich nur noch die Barilla No. 1 für solche leckeren Spaghetti-Gerichte. Ohne jetzt Werbung machen zu wollen, aber man schmeckt den Unterschied. Dieses Rezept wird auf jeden Fall in die Kochliste für nächste Woche aufgenommen. Vielen Dank!
    LittlFrenchy

    Reply
  16. Applewood House
    7 Jahren ago

    Oh ja, wenn ich ganz ehrlich bin: ich mag italienisches Essen auch am liebsten. Oder überhaupt die mediterrane Küche. Ein Leben ohne Tomaten kann ich mir zum Beispiel gar nicht vorstellen 😉

    Reply
  17. Applewood House
    7 Jahren ago

    Unbedingt! Das ist soooo oberlecker!

    Reply
  18. Applewood House
    7 Jahren ago

    Gerne! LG!

    Reply
  19. Applewood House
    7 Jahren ago

    Da freu ich mich! Hat Lieblingsessen-Potential 😉

    Reply
  20. Applewood House
    7 Jahren ago

    ♥♥♥

    Reply
  21. Applewood House
    7 Jahren ago

    Oh ja, mich kann man auch zu jeder Tages- und Nachtzeit mit Nudeln begeistern!

    Reply
  22. Applewood House
    7 Jahren ago

    Dann mal schnell nachgekocht 😉

    Reply
  23. Applewood House
    7 Jahren ago

    Ich hoffe, es hat Dir gut geschmeckt 🙂

    Reply
  24. Applewood House
    7 Jahren ago

    Ja, ich mag diese Form wirklich sehr gerne, aber es ist gar nicht die von den Pfirsichen 😉

    Ich habe diese Edelstahlbräter nämlich in drei verschiedenen Größen, die Pfirsiche waren in der kleinsten, die Spaghetti in der mittleren. Und in der ganz großen Form mache ich immer Rosmarinkartoffeln zum Grillen 🙂

    Reply
  25. Applewood House
    7 Jahren ago

    Das ist auch wirklich oberlecker! Geradezu suchterzeugend 😉 LG!

    Reply
  26. Applewood House
    7 Jahren ago

    Unbedingt durchsetzen, es lohnt sich 😉 Oder den Mann im Haus in die nächste Pommesbude schicken, das hilft bei meinem Mann auch immer 😉

    Reply
  27. Applewood House
    7 Jahren ago

    Genau! Soooo praktisch und soooooo lecker! Das sind immer die besten Rezepte 😉

    Reply
  28. Applewood House
    7 Jahren ago

    Ich hoffe, es hat Dir auch so gut geschmeckt wie uns! LG!

    Reply
  29. Applewood House
    7 Jahren ago

    Genau, ein bißchen Italien für zuhause 😉

    Reply
  30. Applewood House
    7 Jahren ago

    Ich muß gestehen: ich habe auch eine Vorliebe für Barilla-Spaghetti ♥

    Ich nehme immer die Spaghettini No.3 und koche sie sehr al dente.

    Reply
  31. Eva @FoodVegetarisch
    7 Jahren ago

    Oh wie schön, noch eine Pasta-Begeisterte und dazu so ein leckeres Rezept zum Ausprobieren! Das passt richtig prima, da ich selbst grad eh im Nudel-Wahn bin 🙂 Lieben Dank fürs Teilen!
    Herzliche Grüße,
    Eva, deren jüngstes persönliches Pasta-Highlight Fusilli mit Fenchel und Tomaten waren

    Reply
  32. Jannagonewild
    7 Jahren ago

    Ich habs letzte Woche noch nachgekocht und bin direkt im Italien-Himmel gelandet! Das beste Nudelrezept des Sommers, I´m in love <3

    Reply
  33. Judith Renno
    7 Jahren ago

    Heute nachgekocht… Wirklich sehr lecker. War bestimmt nicht das letzte Mal. Gut bei Tomatenschwemme. Und auch wenn es draußen heiß ist, beschwert dieses Essen nicht zusätzlich. Danke für das Rezept.

    Grüße
    Judith

    Reply
  34. Anonym
    7 Jahren ago

    Liebe Isabell,
    vielen Dank für das tolle Rezept!
    Ich habe es vorgestern nachgekocht und es war sooo lecker! Und vor allem auch sooo einfach 🙂 Hervorragend! 🙂
    Lieber Gruß
    Tanni

    Reply
  35. Anonym
    7 Jahren ago

    ich reiche noch ein "e" nach… *schäm*
    da waren die finger wieder zu flott…

    Reply
  36. Fräulein Ordnung
    7 Jahren ago

    Nachdem die liebe Frau Süß am heutigen Frage-Foto-Freitag so schön über dieses Gericht geschrieben hat, habe ich gerade alle Zutaten auf die Einkaufsliste für morgen gesetzt.

    Wie freue ich mich jetzt auf Sonntag!

    Liebste Grüße * Denise

    Reply
  37. Anonym
    7 Jahren ago

    Hallo,

    Kann nur sagen SUPER lecker!!! Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße
    Alex

    Reply
  38. Moni
    7 Jahren ago

    sieht einfach herrlich lecker aus!
    LG Moni

    Reply
  39. Das rote Haus Nr. 12
    7 Jahren ago

    Ich wollte nur mal vermelden, dass diese wunderbare Pasta inzwischen schon 4x auf unseren Tisch gekommen ist …einfach wunderbar, köstlich, lecker, schmackhaft und und und!!!
    Also noch einmal ein besonders herzliches Dankeschön für´s teilen!
    Liebe Grüße von Swantje

    Reply
  40. Anna
    7 Jahren ago

    Sehr lecker, vielen Dank für das tolle Rezept 🙂

    Reply
  41. Ilona
    7 Jahren ago

    So heute haben wir dieses Rezept mal ausprobiert. Bzw. Bastian. Hammer! Super super Lecker! Wollte ich nur mal sagen 🙂

    Reply
  42. Anonym
    7 Jahren ago

    Das sieht wirklich sehr sehr lecker aus und man bekommt sofort Appetit darauf! Nudeln gehen bei uns auch immer, mit allem an Saucen, was man sich so vorstellen kann.

    Reply
  43. Yelna
    7 Jahren ago

    Ich könnte mich glatt hineinsetzen, so was von lecker sieht das aus!!! Nur habe ich nicht verstanden, wie man das mit dem Knoblauch macht?! Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

    Reply
  44. Applewood House
    7 Jahren ago

    Liebe Yelna,

    einfach wie im Rezept beschrieben verfahren, auf den Bildern kann man es eigentlich auch ganz gut sehen. Einfach mitgaren und später ausdrücken, ganz easy peasy, probier das unbedingt mal aus, es ist sooooooo lecker!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    Reply
  45. Lena Suhr
    3 Jahren ago

    Das liest sich so wundervoll, so einfach, aber wundervoll. Ich liebe Tomaten aus dem Ofen, so dass ich das unbedingt auch mal machen werden… Danke für die Inspiration!

    Übrigens, ich mag deine Food-Fotos sehr!

    Reply
  46. Applewood House
    3 Jahren ago

    Vielen Dank, liebe Lena!

    Reply

Leave a Reply