In Breakfast, delicious, Recipe

My Favourite Holiday Breakfast

French Toast zum Frühstück

 

Frühstück French Toast Arme Ritter

 

Dreimal werden wir noch wach … nein, dann ist noch nicht Weihnachtstag, dann ist hier im Applewood House nur endlich der erste Urlaubstag! Zumindest für die Mama und die Mäuse. Wir freuen uns schon riesig. Die ersten freien Tage sind zwar schon ganz für die letzten Weihnachtsvorbereitungen, Krippenspielproben und Skikramspacken verplant, doch man kann es morgens zum Glück ein bißchen ruhiger angehen lassen, so ohne Schule und Büro.

 

French Toast Frühstück

 

Und wie könnte ein Urlaubstag besser anfangen als mit einem richtig guten Frühstück? Gerade im Winter liebe ich French Toast. Weissbrotscheiben, knusprig ausgebacken, mit einem Hauch von Vanille und Zimt, ein Gedicht.

 

French Toast Applewood House

 

Warum nennt man French Toast eigentlich in Deutschland Arme Ritter? Das habe ich irgendwie noch nie verstanden. Sicher, man kann hier sehr gut Reste von Weißbrot oder Brioche recyceln, aber arm? Arm sind diese Ritter ja wohl gar nicht! Im Gegenteil, steinreich! Reich an mmmmmh, lecker, köstlich und „kann ich noch mehr haben“.

 

Arme Ritter French Toast

 

Arme Ritter

 

French Toast ist genau die Sorte Frühstück, bei der ich am liebsten den ganzen Tag am Frühstückstisch sitzen bleiben würde. Wenn man mich läßt. Und wenn mir die Mäuse nicht mal wieder alles vor der Nase weggefuttert haben.

French Toast

 

Mich ruft jetzt eine Schulaufführung. Ich bin nämlich die Mama von Mrs. Santa, wußtet ihr das schon? Um unsere Weihnachtsgeschenke muß ich mich allerdings leider wie jedes Jahr selbst kümmern, Mrs. Santa ist so im Stress, die ganzen Elfen zur Arbeit anzutreiben und Mr. Santas Bart zu pflegen.

 

Habt noch einen wunderbaren Tag!

Liebe Grüße,

Isabelle

Share Tweet Pin It +1
Previous PostApplewood House at Christmastime
Next Post{www wonderful wednesday words no.5}

10 Comments

  1. Tinka
    6 Jahren ago

    Auja, das mach ich meinem Sohn morgen früh mal!! Viel Spaß bei der Aufführung!!!
    LG
    Tinka

    Reply
  2. Jule
    6 Jahren ago

    Ich bin mir nicht sicher, ob French Toast und Arme Ritter wirklich das gleiche sind. Wie auch immer, ich habe das eigentlich zum ersten mal (und dann viele Male zum Frühstück) in den USA gegessen und mache das seither gelegentlich auch hier und erinnere mich dann an meine schöne Zeit dort.
    Toll finde ich übrigens auf deinen Fotos die Kombi mit der schönen Tischplatte, Schieferplatte und dann die herrlichen weißen Teller. Das könnte so ganz gern auch bei mir stehen. Oder du lädst mich mal auf ein Frühstück bei dir ein. 😉

    Jule aus 9B

    Reply
  3. Bianca aus Appellund
    6 Jahren ago

    Ich muß gestehen, das ich auch nicht weiß warum die bei uns "Arme Ritter" heißen. Aber irre lecker sind die wirklich!
    Wieder mal Fotos zum Monitor anknabbern 😉

    Einen tollen Ferienstart wünscht Dir,Bianca

    Reply
  4. Anonym
    6 Jahren ago

    Das sieht sehr lecker aus! Genieße die ruhigen Morgenden – Weihnachten hat einfach etwas magisches!

    Reply
  5. lapetitecuisine
    6 Jahren ago

    French Toast ist immer eine gute Wahl! Gut das Du mich daran erinnert hast. Das gibts dann auch mal wieder bei uns. Wir…ähhh…ich esse die sehr gerne mit Obst. Sozusagen zur Neutralisierung des Zuckers 😉 Mhhhh.
    Lieben Gruß Susanne

    Reply
  6. Zoe
    6 Jahren ago

    Mhhhh, das sieht echt lecker aus! Und da ich schon Urlaub habe, wäre das ja gleich eine Idee für morgen Früh! 🙂
    xo Zoe

    Reply
  7. Schwesterherz-Vergissmeinnicht
    6 Jahren ago

    Das ess ich auch sehr sehr gern! 🙂

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    Reply
  8. Meliha Yangöz
    6 Jahren ago

    oh ich liebe deine ideen und deine fotos!!
    ich komme gerne zu dir frühstücken 🙂

    Liebe grüße, Meliha

    Reply
  9. Anonym
    6 Jahren ago

    In Frankreich heissen die Armen Ritter „pain perdu” = was ich als vergessenes Brot übersetzen würde. Bei uns macht man die Armen Ritter mit Einback (Hefegebäck) oder altbackenem Brot, in der Schweiz sagt man dazu „Fotzelschnitte” und man verwendet trocken gewordenen Hefezopf, der vom Sonntag übrig geblieben ist. Ich mag den French Toast am liebsten mit Ahornsirup. In den USA gibt es meist noch Frischkäse oder gebratenen Bacon dazu, wie bei den Pancakes.
    LG Markgräflerin
    http://markgraeflerin.wordpress.com/2011/07/06/french-toast-arme-ritter-pain-perdu-fotzelschnitte/

    Reply
  10. Clara OnLine
    6 Jahren ago

    Ich habe noch nie French Toast selbst gemacht! Durch deine Bilder aber echt mal Lust dazu gekriegt =)
    Viele liebe Grüße
    Clara

    Reply

Leave a Reply